Schon seit Ewigkeiten wird Mädchen und jungen Frauen beigebracht, sich an die linearen Rhythmen der Gesellschaft anzupassen. Im Alltag, in der Schule, an der Uni und am Arbeitsplatz. It’s a man’s world – damals wie heute. Jedoch schaffen es trotzdem immer mehr Frauen an die Spitze. Wäre es da nicht langsam mal an der Zeit, der weiblichen Energie, vor allem am Arbeitsplatz, mehr Platz einzuräumen?

Was wäre, wenn das Geheimnis für eine erfolgreiche Projektplanung und -durchführung tatsächlich im weiblichen Menstruationszyklus läge? Wäre es nicht wundervoll, wenn du den perfekten Zeitpunkt in deinem Zyklus bestimmen könntest, um nach einer Beförderung zu fragen oder ein wichtiges Team-Meeting einzuberufen? Biohacking ist zwar in aller Munde, doch eine ganz bestimmte Art des Biohackings für Menschen mit Gebärmutter wird nur selten thematisiert: die Arbeit mit dem Menstruationszyklus. Indem du deinen Alltag und dein Arbeitsleben mit deinem Zyklus in Einklang bringst, kannst du langfristig nicht nur von mehr Energie, sondern auch von gesteigerter Produktivität profitieren. 

Die Mischung aus den weiblichen Sexualhormonen Östrogen und Progesteron machts. Doch leider konzentrieren sich nicht nur die meisten Frauen, sondern auch die meisten Mediziner auf die negativen Auswirkungen (etwaiger Ungleichgewichte) dieser Hormone, statt auf die ganzen wundervollen Vorteile, die sich Frau zunutze machen könnte, wenn sie die Auswirkungen dieser Hormone auf ihren Körper und Geist besser verstünde. Meistens ist es doch so, dass der erste Impuls der Schulmedizin darin besteht, den natürlichen weiblichen Zyklus beim ersten Anzeichen eines hormonellen Ungleichgewichts mit Hilfe von künstlichen Hormonen zu unterdrücken. Nur selten werden Frauen über die große Bedeutung von Ernährung, Bewegung und Ruhe auf ihr hormonelles Gleichgewicht aufgeklärt. Geschweige denn, wie sie die unterschiedlichen Stärken ihres natürlichen Zyklus bestmöglich für sich nutzen können.  

 

Wie können wir also unseren Zyklus für mehr Produktivität im Leben und Berufsalltag biohacken? 

 

Wie bereits in diesem Artikel erwähnt, kann der weibliche Zyklus in vier unterschiedliche Jahreszeiten oder Phasen eingeteilt werden. Jede Phase zeichnet sich durch ganz individuelle Superkräfte und Schwachstellen aus, die optimal genutzt werden können, um Projekte aller Art im Einklang mit dem Zyklus zu starten, umzusetzen und zu beenden. Die weiblichen Sexualhormone haben ganz natürliche und relativ berechenbare Schwankungen, die sowohl deine Laune, Energie als auch deine kognitiven Fähigkeiten beeinflussen. Dieses Wissen sollten wir uns zu Gute machen, um uns von dem Zwang des maskulinen 24-Stunden Tagesrhythmus zu befreien und unser Leben nach den natürlichen, femininen Rhythmen des Menstruationszyklus zu richten. 

Natürlich zeichnen sich die unterschiedlichen Jahreszeiten jeder Person mit Gebärmutter durch ganz individuelle Stärken und Schwächen aus. Doch im Großen und Ganzen zeichnen sich die vier Jahreszeiten bei vielen Frauen durch folgende Eigenschaften aus. 

 

Der innere Frühling – Kreativität

 

Der innere Frühling, die Zeit zwischen Menstruation und Eisprung, ist die perfekte Phase zum Experimentieren und Spielen. Dein Östrogenlevel steigt langsam und stetig an und gibt dir somit die notwendige Energie, um Neues auszuprobieren und Projekte zu starten. Es ist der perfekte Zeitpunkt, um den kommenden Monat zu planen und große Träume in kleine Schritte herunterzubrechen. 

 

Der innere Sommer – Kommunikation 

 

Der innere Sommer, die Zeit um deinen Eisprung herum, eignet sich perfekt für kommunikative Aufgaben und Kollaborationen. Das natürliche Östrogenhoch sorgt dafür, dass du dich hervorragend ausdrücken kannst, und besonders anziehend und unwiderstehlich auf Andere wirkst. Der perfekte Zeitpunkt, um wichtige Konversationen zu führen. Nutze diese Phase ganz bewusst für Gehaltsverhandlungen mit deinem Chef oder Preisverhandlungen mit Zulieferern. 

 

Der innere Herbst – Fertigstellung

 

Der innere Herbst, die Zeit zwischen Eisprung und Menstruation, eignet sich perfekt, um Projekte fertigzustellen. In dieser Phase bist du äußerst gut darin, Aufgaben abzuarbeiten und empfindest vielleicht sogar Freude daran, Projekte zu beenden. Dir fällt es leichter, dich zu fokussieren und du entwickelst ein ganz besonderes Auge fürs Detail. Das kannst du nutzen, um administrative Aufgaben zu erledigen und deinen Projekten den letzten Feinschliff zu geben. Während der innere Sommer die perfekte Phase für Meetings und Termine ist, solltest du den Herbst für die Umsetzung nutzen und strategische Entscheidungen treffen. 

 

Der innere Winter – Intuition

 

Im inneren Winter, während der Menstruation, richten sich die Scheinwerfer ganz automatisch nach innen. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, um auf deine Intuition und dein Bauchgefühl zu hören. Wie lief es im vorangegangenen Zyklus? Kommst du mit deinen Kollegen zurecht? Arbeitest du an Projekten, die dir wirklich etwas bedeuten? Entwickelt sich deine Karriere in die richtige Richtung? Gibt es irgendwelche Veränderungen, die du machen solltest, um glücklich und erfolgreich zu bleiben/werden?

Bleib auf dem Laufenden!

Trag dich jetzt für meinen kostenlosen Zyklusletter ein und erhalte das kleine Periodenbuch kostenlos als Dankeschön!

Du erhältst ca. ein bis vier Mal im Monat E-Mails von mir mit exklusiven Tipps und Inspiration für mehr Zyklusachtsamkeit im Alltag.

* erforderlich